nachrichten mitteilungenzurück

Erste e-mobile-Ladestation in Altendorf

Ab sofort ist unsere e-mobile-Ladestation für Elektroautos in Altendorf in Betrieb. Es können gleichzeitig zwei Fahrzeuge Strom (2 x 22 kw) vor dem Rathaus derzeit kostenfrei tanken.

Im Bild: die zwei Parkplätze vor der Ladestation am Rathaus Altendorf

Damit trägt die Gemeinde Altendorf aktiv dazu bei, verkehrsbedingte Emissionen von Kohlendioxid, Schadstoffen, Feinstaub und Lärm zu reduzieren. Dies ist ein wichtiger und ganz entscheidender Schritt unsere Umwelt zu entlasten und für uns und unsere Kinder eine intakte und lebenswerte Umwelt zu erhalten. Die Gemeinde Altendorf unterstützt die Bemühungen der Bundesregierung, dass bis 2020 rund 1 Millionen Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren sollen. Hierzu hat der Bund nunmehr auch einen finanziellen Anreiz zum Kauf eines Elektrofahrzeuges geschaffen. Nutzen Sie diese einmalige Chance! Für die „Tankstelle“ hat die Gemeinde Altendorf bereits gesorgt!

... zur Anmeldung der charge card

Also los: Tankkarte in der Gemeindeverwaltung abholen, Online anmelden und kostenfrei tanken.

Nur wer bereits heute an Morgen denkt, kann die Zukunft gestalten.

 Videogrußwort

grussworte teaser

  Amtsblatt

amtblatt

 Ortspläne

op altendorf

  Terminkalender

kalender

 Stichwortindex

stichwortindex

altendorf trenner unten


 Nachrichten aus dem Amtsblatt der Gemeinde Altendorf ...   Zur Homepage des Landkreises ...    Nachrichten bei inFranken ...   Polizeibericht bei Radio Bamberg ...  bs l   Nachrichten bei nordbayern.de ...   Meldungen aus dem BR-Studio Franken ...  Kultur Bamberg Veranstaltungsheft ...   Zum Marktspiegel ...   Zum WOBLA ...  TV Oberfranken ... 


 Verkehrsverbund Großraum Nürnberg ...    Die Fränkische Schweiz ...     Zum Kirchweihkalender für Stadt & Landkreis Bamberg ...    Landschaftspflegeverband Bamberg ...    frankentourismus    Flussparadies Franken ...     Zu den Verkehrsinfos von BayernInfo ...      Franken Fernsehen ...          Metropolregion Nuremberg

altendorf trenner unten

 

© Gemeinde Altendorf